SEO: Wie man in organischen Suchergebnissen ganz oben gelistet wird

Es ist der Wunsch eines jeden Unternehmens eines der ersten drei Einträge der Google Ergebnisliste für seine relevanten Keywords zu bekommen. Es braucht allerdings Wochen oder sogar Monate, damit durch SEO ein gutes Ranking erreicht werden kann. Für Unternehmen, die einen der ersten drei Plätze bei Google erreichen konnten, beginnt damit allerdings eine noch schwierigere Aufgabe, nämlich das hohe Ranking langfristig beizubehalten. Wie ein Unternehmen auf den ersten Plätzen nachhaltig bleiben kann, zeigen die folgenden Strategien.

Erfolgreiche Strategien wiederholen

Suchmaschinenoptimierung bedeutet, dass mehrere Strategien angewendet werden müssen, damit eine Webseite hoch gelistet wird. Weil jede Webseite einzigartig in Bezug auf Geschäftsbereich, Keywords, Wettbewerb und Zielgruppe ist, gibt es nicht nur die eine SEO-Strategie, die einem Unternehmen hilft weit oben gerankt zu werden. Deshalb sollte jedes Unternehmen eine eigene spezielle Strategie für seine Webseite entwickeln. Wenn man eine Reihe an guten SEO-Strategien gefunden hat, die geholfen haben einige der Webseiten höher in den Suchergebnissen zu bekommen, sollten dieselben Strategien auch auf andere schlechter gelistete Unterseiten angewendet werden.

Klickraten erhöhen und Absprungraten senken

Einen Eintrag hoch oben in den Suchergebnissen zu erhalten heißt, dass sich dadurch auch der Traffic auf einer Webseite erhöht. Es garantiert allerdings nicht, dass der Traffic für immer hoch bleibt. Ein Unternehmen muss Google deshalb zeigen, weshalb es einen hohen Platz in der Ergebnisliste verdient hat. Das kann zum Beispiel durch eine höhere Klickrate und niedrigere Absprungraten geschehen. Um dies zu erreichen, sollte einzigartiger, qualitativer Content für die Besucher der Webseite erstellt werden. Außerdem sorgen kräftige Überschriften und Meta Descriptions dafür, dass Suchende auf die URL der Webseite in den Suchergebnissen klicken.

Auf das Branding fokussieren

Heutzutage fokussieren sich viele Online Unternehmen darauf, angesehene Marken zu entwickeln um eine loyale Kundschaft zu generieren. Eine einzigartige Marke zu kreieren kann ein Unternehmen von anderen markenlosen Konkurrenten abheben. Die Marke eines Unternehmens wird schnell mit der Industrie assoziiert, in der das Unternehmen tätig ist, weshalb es einfacher wird, neue Kunden anzuziehen. Eine Marke aufzubauen kann auch dabei helfen, eine Webseite in den obersten Ergebnissen der organischen Suche zu platzieren. Markenbekanntheit ist eines der Faktoren, die Google dazu nutzt, um zu bestimmen, welche Webseiten wie gelistet werden. Ein gutes Beispiel dafür ist das Unternehmen Amazon, das bei Suchen nach Produkten aus dem Einzelhandel top gerankt wird. Manchmal kann dadurch auch die Webseite des eigentlichen Produktherstellers geschlagen werden und ein höheres Ranking erreicht werden. Die Unternehmensmarke spielt also eine sehr große Rolle beim Ranking im Vergleich zu anderen Faktoren, wie informativem Content.

Wenn ein Unternehmen es schafft, in den ersten drei Suchergebnissen zu erscheinen, sollte das Ziel sein, diese Position zu behalten. Eine angesehene Marke zu entwerfen und Kunden durch entsprechenden Content auf seine Seite zu locken sind einige der besten Möglichkeiten von Suchmaschinenoptimierung, um ein hohes Ranking in den Suchergebnissen zu erhalten. Hilfreich ist es hier in jedem Fall mit einer SEO Agentur zusammenzuarbeiten und ein wenig Geduld mitzubringen, denn diese Veränderungen treten nicht von heute auf morgen ein. Eine konsequente und langfristige Anwendung unterschiedlicher Strategien ist notwendig, um eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung zu betreiben.

Die Bedeutung von SEO und Maßnahmen zur Umsetzung

SEO ist die Abkürzung des englischen Begriffs Search Engine Optimization, was auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Die Suchmaschinenoptimierung ist eine Technik, durch die ein hohes Ranking in Suchergebnissen erreicht werden soll. Unternehmen können dies inhouse betreiben. Oft ist es jedoch sinnvoll, hierfür auf SEO spezialisierte Werbeagenturen zurück zu greifen, da die Suchmaschinenoptimierung ein sehr komplexes Themenfeld darstellt und sehr zeitintensiv sein kann.

Zweck der Suchmaschinenoptimierung

Um im Internet für die Nutzer präsent und auch auffindbar zu sein, ist es für Unternehmen nahezu unumgänglich SEO zu betreiben. Gerade durch die Digitalisierung hat sich das Informations- und Käuferverhalten der Konsumenten stark verändert. Bevor die Menschen heutzutage ein bestimmtes Produkt kaufen, wird besonders bei teureren und nicht alltäglich gekauften Gütern im Internet recherchiert. Dabei werden Informationen zu Produkten der Konkurrenz und auch deren Preisen eingeholt. Hieraus ergibt sich, dass man als Unternehmen im Internet präsent sein muss, da man sonst an Käuferschaft verlieren wird. Wenn die Konsumenten nicht die gewünschten Informationen über ein Produkt einer Firma erhalten, entscheiden sie sich vermutlich für ein ähnliches Produkt der Konkurrenz. Des Weiteren nimmt die Konkurrenz immer weiter zu, weshalb es für Unternehmen besonders wichtig ist, sich abzugrenzen und die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu erreichen. Weil dies viele Unternehmen versuchen, ist das Schaffen von Aufmerksamkeit der Konsumenten hart umkämpft. Helfen kann dabei die Suchmaschinenoptimierung durch eine professionielle Agengur wie z.B. http://seonuernberg.com/.

seo-fuer-google

Bedeutung für Unternehmen in der Praxis

Ein Beispiel soll die Bedeutung von SEO verdeutlichen: Jemand benötigt einen Heizungsbauer im Raum Wiesbaden. Erste Anlaufstelle für diese Person ist vermutlich das Internet und die Benutzung einer Suchmaschine, wie Yahoo, Bing oder Google. Sie sucht nach den Begriffen „Heizungsbauer Wiesbaden“. Heraus kommt eine Auflistung von Ergebnissen, vermutlich unterschiedlichen Heizungsbauer Firmen im Raum Wiesbaden. Die Person wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eines der ersten drei Suchergebnisse klicken, weil hier direkt das Auge drauffällt und somit die Aufmerksamkeit erreicht wird. Ziel der unterschiedlichen Heizungsbauer Firmen in Wiesbaden ist es somit, in diesen ersten drei Ergebnissen zu erscheinen. Die Firmen fragen sich nun, wie dies denn möglich ist.

Möglichkeiten der Umsetzung

Bei Suchmaschinen wie Google beruht das Ranking auf komplexen Algorithmen, die die Relevanz einer Website zu einer Suchanfrage berechnen. Hierbei spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Elementar ist zum Beispiel guter Content auf der Webseite des Unternehmens. Das bedeutet, dass auf der Webseite eines Heizungsbauers beispielsweise Informationen zu seinen Services stehen sollten und dabei die Begriffe genutzt werden sollten, die potenzielle Kunden bei ihrer Suche benutzen. Wie im vorherigen Beispiel sollten somit die Begriffe „Heizungsbauer Wiesbaden“ auf der Webseite genutzt werden. Dadurch erkennen die Suchmaschinen, dass die Webseite zu der Suchanfrage passt und ranken sie dadurch auch höher. Je relevanter die Suchmaschine eine Webseite einstuft, desto weiter oben erscheint sie in den Suchergebnissen. Eine weitere Möglichkeit, ein höheres Ranking zu erhalten, ist das Linkbuilding. Linkbuilding bedeutet, dass man daran arbeitet, dass andere Webseiten auf die eigene verlinken. Dies kann zum Beispiel durch Profile in Facebook, Xing oder ähnlichem erreicht werden, bei denen Unternehmensprofile erstellt werden können. Durch die Links von anderen Webseiten erkennen die Suchmaschinen, dass die Webseite bekannt ist, was sich positiv auf das Ranking auswirken kann.

Warum die Suchmaschinenoptimierung so wichtig für Unternehmen ist

Vermutlich hat bereits jeder einmal, der das Internet benutzt, eine Suchmaschine verwendet. Tatsächlich ist die Suchmaschine bei einer Vielzahl von Menschen die erste Seite, die sie im Internet aufsuchen, ob zur Navigation oder um nach einem Begriff zu suchen. Die am häufigsten verwendete und wohl bekannteste Suchmaschine ist die von Google. Begünstigt wird dies außerdem dadurch, dass diese auf den meisten Smartphones, Tablets, PC’s und Laptops bereits als Standard-Suchmaschine vorinstalliert ist. Heutzutage werden die mobilen Endgeräte wie Smartphones oder Tablets immer wichtiger und immer häufiger verwendet, weshalb die Suchmaschinen damit auch an Bedeutung gewinnen. Wer hat nicht schon einmal etwas unterwegs nachschauen müssen und hat dabei selbstverständlich eine Suchmaschine verwendet. Wenn man beispielsweise nach „Italienisches Restaurant“ sucht, werden verschiedene Ergebnisse angezeigt. Meist entscheiden sich die Menschen dazu, auf eines der ersten drei Ergebnisse zu klicken, da sie nicht sehr lange suchen möchten und ihnen die ersten Ergebnisse am relevantesten erscheinen.

Gerade diesen Umstand versuchen Experten im Marketing aufzugreifen und für sich zu nutzen. Durch die sogenannte Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, versuchen Unternehmen möglichst weit oben in den Suchergebnissen zu erscheinen. Davon versprechen sie sich mehr Besuche auf ihren Webseiten und dadurch auch mehr Aufmerksamkeit, Bekanntheit und schließlich eine höhere Zahl an Verkäufen. Doch wie schafft man es, in den Suchergebnissen weit nach oben zu kommen?

seo-suchmaschinenoptimierung

Zunächst sollte recherchiert werden, nach welchen Begriffen potenzielle Kunden suchen. Hierbei kann als erstes ein kurzes Brainstorming betrieben werden. Wenn man, wie im vorherigen Beispiel, ein italienisches Restaurant betreibt, könnten potenzielle Gäste beispielsweise nach Italiener, Pasta, Pizza oder ähnlichem suchen. Um genauere Daten zu erhalten, können spezielle Analysetools helfen, wie Google Analytics oder ähnliches.

Sobald diese sogenannten Keywords identifiziert wurden, sollte die Unternehmenswebsite optimiert werden. Dies ist der Kernpunkt der Suchmaschinenoptimierung. Wenn die Hauptsuchbegriffe nun zum Beispiel Italiener, Pasta und Pizza sind, sollten eben diese Begriffe auch auf der Webseite verwendet werden. Hilfreich dabei kann zum Beispiel ein Blog sein, den man auf seiner Webseite integriert. In einem Blog können regelmäßig neue Artikel zu bestimmten Themen veröffentlicht werden. In unserem Beispiel wäre ein Artikel über die Geschichte von Pizza und Pasta denkbar, in dem natürlich die jeweiligen Keywords platziert werden sollten.

Wenn viele dieser Keywords auf der Webseite verwendet wurden, hilft das den Suchmaschinen zu erkennen, ob und in wie weit die Seite relevant zum jeweiligen Suchbegriff ist. Das heißt, dass Webseiten durch SEO so optimiert werden können, dass potenzielle Kunden sie besser finden können. Leider ist die Suchmaschinenoptimierung nicht nur durch die Verwendung von Keywords möglich, denn die Ergebnisliste von Suchmaschinen hängt meist noch von vielen weiteren Faktoren ab. Genau bekannt sind all diese Faktoren nicht, da Google zum Beispiel seinen Algorithmus, der diese Faktoren vorgibt, regelmäßig ändert, um diesen Manipulationen durch SEO zu entgehen. Es gibt deshalb Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung, die versuchen, die Algorithmen zu entziffern. Aus dieser regelmäßigen Änderung ergibt sich, dass SEO nicht nur einmal gemacht werden soll, sondern einen fortlaufenden Vorgang darstellt.

Die Optimierung einer Website für eine bessere Platzierung vor allem bei Google ist allerdings keine leichte Aufgabe, die so ohne weiteres von einem Laien bewältigt werden kann. Wesentlich effizienter ist es daher, wenn Unternehmen für diese Tätigkeit einen Spezialisten wie z.B. eine SEO Agentur beauftragen. Googlen Sie doch einfach einmal nach dem Begriff SEO Hamburg und schauen Sie sich an, welche Agenturen Sie dort zu oberst finden. Dies ist übrigens eine gute Möglichkeit um eine SEO Agentur zu finden, welche Suchmaschinenoptimierung auch für sich selbst nutzt und offenkund weiß, wie das Ganze funktioniert.

Das Herzstück des Online Marketings: Die Suchmaschinenoptimierung

Im Internet 2.0 nimmt die Bedeutung von Online Marketing stetig zu. Junge und auch ältere Menschen sind heutzutage nahezu täglich im Internet unterwegs, ob in Sozialen Medien, Blogs oder Foren. Dies kann sich das Marketing in vielfältiger Weise zunutze machen. Vor allem Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo bilden eine interessante Möglichkeit, Internetnutzer zu erreichen. Im sogenannten SEM, dem Search Engine Marketing, auf Deutsch Suchmaschinenmarketing, lassen sich die beiden Formen SEA und SEO unterscheiden. Beim Search Engine Advertising, der Suchmaschinenwerbung, geht es um Werbeanzeigen, die zum Beispiel durch Google AdWords generiert werden können. Diese werden dann in der Suchergebnisliste von Google in den ersten Rängen oben sowie seitlich der Ergebnisse und am Fuß der Seite angezeigt. Hierfür muss ein gewisser Beitrag an Google gezahlt werden. Vorteil dieser Art von Werbung ist, dass man noch vor anderen Suchergebnissen erscheint und potenzielle Käufer besonders auf sich Aufmerksam machen kann.

Computer zeigt Google Analytics Daten

Bei der Search Engine Optimization, der Suchmaschinenoptimierung, geht es um die eigentlichen Suchergebnisse, die nach den Werbeanzeigen angegeben werden. Die hier aufgeführten Ergebnisse zieht sich die jeweilige Suchmaschine durch komplexe Programme, die auf speziellen Algorithmen beruhen. Ziel von Unternehmen ist es, in den ersten drei Suchergebnissen zu erscheinen, da auf diese Einträge die meisten Menschen klicken und dadurch ein bestmöglicher Erfolg erzielt werden kann. Es ist allerdings nicht so einfach, auf diese Plätze zu gelangen. Hierbei kann die Suchmaschinenoptimierung helfen. SEO kann man onpage oder offpage betreiben. Onpage bedeutet, dass man verschiedene Dinge auf seiner Website anpasst, damit die Suchmaschine die Inhalte der Website besser zuordnen kann. Dabei können viele unterschiedliche Techniken anwendet werdet. Besonders hervorzuheben sind die sogenannten Keywords, die Suchmaschinen dabei helfen, die jeweilige Seite einem Thema zuzuordnen.

Diese können in den Überschriften, den URLS´s, der Metadescription und auch im eigentlichen Text auf den verschiedenen Seiten einer Website eingebaut werden. Neben der onpage Optimierung kann auch offpage daran gearbeitet werden, dass die Suchmaschinen eine Website weiter nach oben in den Suchergebnissen auflisten. Bei dieser Technik ist besonders das Linkbuilding wichtig, das heißt, dass andere Seiten auf die eigene Website verlinken. Dafür können zum Beispiel Brancheneinträge mit einem Link zur Website verfasst werden, aber auch das Erscheinen in sozialen Profilen hat großen Einfluss. Suchmaschinen wie Google erkennen dadurch, dass die entsprechende Website eine hohe Bedeutung hat, da ja schließlich andere Seiten auf diese verlinken und werten diese dadurch stärker, was positiven Einfluss auf das Erscheinen in den Suchergebnissen haben kann.

Am besten ist es, wenn sowohl onpage- als auch offpage Suchmaschinenoptimierung betrieben wird, da Google dabei erkennt, dass die jeweilige Seite zum einen relevanten Content bietet, was durch das Verwenden von Keywords erreicht wird, und zum anderen, dass dieser Content auch für andere interessant ist, da andere Websites auf diese verlinken. Es lässt sich also festhalten, dass bei SEO die Möglichkeit besteht, onpage und offpage zu optimieren, um oben in den Suchergebnissen zu erscheinen. Werden alle Techniken konsequent und richtig angewandt, kann SEO damit positiven Einfluss auf die Anzahl der Besucher auf die Website und damit auch auf den Unternehmenserfolg haben.

SEO-Tipps von der TLD Crew

Hallo und herzlich willkommen auf der Website von “TLD Crew SEO & Suchmaschinenoptimierung”. Wir, die TLD Crew, sind ein loser Zusammenschluss mehrerer freiberuflicher SEO Spezialisten. Auf diesem Blog schreiben wir in unregelmäßigen Abständen darüber, wie man eine Website besser für Google, Bing & Yahoo optimiert. Ein Blog bietet sich gerade für das Thema der Suchmaschinenoptimierung an, da sich kein anderer Bereich schneller weiterentwickelt. Mit Hilfe eines Blogs können die Neuerungen einfach und unkompliziert kommuniziert werden. Selbstverständlich hoffen wir, dass Ihnen unsere Artikel gefallen und dass wir Sie als Stammleser gewinnen können.

Aus aktuellem Anlass finden Sie nachfolgend schon einmal ein erstes Video. Dieses befasst sich mit dem neuesten Google-Update – Penguin 4.0: